Über uns

Im beschaulichen Schnellmark haben wir uns dem nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen aus der Natur verschrieben. Wir, das sind Andrea und Ralf Stelzer. Während sich Andrea um das Geschäftliche kümmert, ist Ralf der Chef in der Brennerei. Ralf, Jahrgang 1963 ist Autodidakt und die handwerkliche Arbeit hat ihn quasi von Geburt an begeistert. Ralfs Vater war Fischer und sein Bruder betreibt eine Imkerei. Ralf lernte zunächst den Beruf des Schmieds und auch heute noch lässt er es sich nicht nehmen seine handwerklichen Fähigkeiten in der Brennerei umzusetzen. Nahezu alles wird selbst gebaut, gewartet und gegebenenfalls repariert.

Whisky Fass

2009 erwarb Ralf eine Abfindungsbrennereianlage. Eine solche Anlage ist in Norddeutschland untypisch. Sie ist offen (ohne Zollverschluss) und dient eigentlich in einem landwirtschaftlichen Betrieb dazu, einen Ernteüberschuss (vor allem in Obst und Getreide) in Alkohol umzuwandeln. Diese Art des Brennrechts stammt aus einer Zeit, in der man wenig Möglichkeiten hatte, Ernteüberschüsse länger lagern zu können. In Altenhof in Schleswig-Holstein konnte Ralf allerdings nur eine sogenannte  Verschlussbrennerei anmelden. In dieser kann lediglich unter Zollverschluss Alkohol gebrannt werden. In der offenen Abfindungsbrennereianlage durfte er zunächst nur Produkte herstellen, in denen er schon versteuerten Alkohol einsetzte, was sich als äußerst unbefriedigend erachtete – war sein großes Ziel doch der selbst gebrannte Whisky.